Paten gesucht

"Unsere" herrenlosen Katzen

<Bild>Das Elend der herrenlosen Katzen in Deutschland, ist für viele Menschen eine noch unbekannte Tatsache. Die Anzahl der wild lebenden Tiere in unserem Land wird auf ca. zwei Millionen Tiere geschätzt. Immer auf der Suche nach Futter, ausgemergelt, schwach und krank fristen viele ihr Dasein. Sie gehen qualvoll an Krankheiten oder Verletzungen zu Grunde, verhungern und erfrieren.

Die Ursache dieses Tierleids sind nicht zuletzt die unkastrierten Hauskatzen. Freigänger zeugen Nachwuchs mit Streunern, und die Streunerkatzen vermehren sich immer weiter. So kann die Anzahl der Nachkommen von einer Katze nach nur vier Jahren in die Tausende steigen.

Die einzig sinnvolle und tiergerechte Methode, um die Population der Streunerkatzen einzudämmen, ist die Kastration.

Um das Katzenelend in unserer Region zu lindern, hat die TSI Futterstellen für herrenlosen Katzen eingerichtet, wo diese gefüttert, und wenn nötig tierärztlich versorgt werden. Regelmäßig werden die Neuzugänge eingefangen, kastriert und an ihren an gestammten Plätzen wieder frei gelassen. Für diese wertvolle und nachhaltige Tierschutzarbeit benötigen wir neben den Futterspenden auch die finanziellen Mittel um die Kastrationen regelmäßig durchführen zu können.

Weitere Bilder über unsere Tierschutzarbeit für die herrenlosen Katzen, finden sie auch in der Fotogalerie!

<Bild>

Wir wären sehr froh und dankbar Menschen für die armen herrenlosen Tiere zu finden, die sie durch eine Patenschaft unterstützen wollen!

Hier geht es zur Patenschaft

Kontakt