Paten gesucht

Sari

Nicht auf der Sonnenseite des Lebens wurde Sari in ihrem ursprünglichen Heimatland Spanien im Jahr 2008 geboren. Als Welpe kam sie in Pamplona in eine Perrera (Tötungsstation). Zwei Jahre lang hat Sari ein freudloses Dasein in der Abgeschiedenheit einer Perrera gelebt. Sie. Sie hat dort gelernt, sich einem veränderlichem und nicht ungefährlichem Zwingerleben mit vielen Hunden auf engstem Raum anzupassen, in dem sie Streit aus dem Wege geht und im Zweifelsfall beim Füttern hinten ansteht.

Sie kennt den Wechsel von Hitze und Staub zu Kälte und Nässe ohne wirklichen Schutz. Sie kennt Hunger und Durst, Angst und Stress. Immer auf der Hut vermisste sie einen Ort der Ruhe, an den sie sich zurückziehen konnte um Sicherheit zu finden. Ein trauriges Hundeleben, dem nur der Tod oftmals ein Ende setzt. Sari aber lebt und durch den Verkauf der Perrera im März 2010 sollte sich ihr Leben ändern.

Durch eine große Hilfsaktion konnten viele Hunde vor dem sicheren Tod gerettet werden.

Heute  lebt  die schöne Mischlingshündin  mit drei weiteren Leidensgenossen aus Pamlona auf einem Gnadenhof im Hunsrück. Das Zusammenleben mit zahlreichen Artgenossen und Katzen bereitet ihr keine Probleme, doch ihre große Angst vor Menschen, hat Sari immer noch nicht verloren.

Sie ist nicht der Familienhund, den man einfach an die Leine nimmt und mit dem man in ein "normales" Leben als Hundehalter starten kann. Es würde mehr als große Geduld und Erfahrung benötigen, um Sari für das Leben in unserer Zivilisation zu rüsten. Dennoch sehen wir ihr Leben fortan unter neuer, vorsichtiger Hoffnung, dass sie unter besonderen Umständen vielleicht doch noch einmal eine Chance auf eine schöne Zeit in einer eigenen Familie erhalten könnte. Es braucht dazu Menschen mit viel Liebe, Geduld und Erfahrung mit scheuen Hunden. Bis dies jedoch so weit ist und es Sari an nichts fehlen soll, würden wir uns über Paten freuen, die Sari unterstützen möchten.

Patenschaftsantrag

Kontakt