Zuhause gesucht

Gerdi

Die kleine Gerdi kam als richtiges Sorgenfellchen zu uns: von einem Auto angefahren wurde sie von einem jungen Mann auf der Straße eingesammelt.

Sie wurde zum Tierarzt und dann auf eine unserer Pflegestellen gebracht mit einer zunächst niederschmetternden Diagnose: Das rechte Hinterbeinchen war derart schwer verletzt, dass man es amputieren musste!

Ihr Beckenbruch konnte heilen, indem das agile Kätzchen 4 Wochen nur auf engem Raum gehalten wurde. So hart uns die Amputation erschien, wir wussten eigentlich, dass es für Katzen kein großes Problem ist, mit 3 Beinen zurecht zu kommen. Und genauso sieht es Gerdi auch: Sie ist ein richtiger Sonnenschein, voller Lebensfreude und mit jeder Menge Temperament und Tatendrang.

Dabei ist sie aber auch ausgesprochen anhänglich und verschmust ihren Menschen gegenüber.

Das hübsche Katzenkind wurde etwa am 12.8.17 geboren, sie wird Ende Dezember das zweite Mal geimpft (ist somit grundimmunisiert) und wurde negativ auf FIV und Leukose getestet.


Ihr ideales Zuhause würde über einen
katzensicheren Garten verfügen, aber auch ein
Haus mit vernetztem Balkon könnte ihrem Bewegungsdrang genügen. Mit einem ähnlich bewegungsfreudigen Artgenossen könnte sich
Gerdi im Spiel auspowern.

Gerdi hat kein Problem mit ihren „nur“ 3 Beinchen – wenn Ihr auch keines habt und das passende Zuhause bieten könnt, wird Euch die Pflegemama gern alle Fragen beantworten und zu einem Kennenlernbesuch einladen.

Ruft einfach an unter 06201/72957 oder 06209/7969766 oder schickt eine Mail.